Renovierung


Der Kirchturm wurde abgenommen


Die Reparaturen im Dachstuhl sind nun zum größten Teil abgeschlossen. Es wurden sehr viele Bauteile ausgetauscht und in der Zwischenzeit ist der größte Teil der Dachfläche sogar schon wieder verschalt. Nun geht es an den Turm, von dem nun am 17. Februar der Helm als Entlastung der statischen Teile abgenommen werden soll, um Reparaturen an den Traggliedern zu ermöglichen..


Schon vor 9.00 Uhr fanden sich die ersten Zuschauer ein, um das Ereignis live mitzuerleben.

Während die Zimmerleute und die Mitarbeiter vom Hellmich Kranservice den Turm und den grossen Kran vorbereiteten, konnten sich die immer zahlreicher werdenden Zuschauer mit warmen und kalten Getränken und Bratwürsten am Verpflegungsstand des Kirchenvorstandes stärken. Die Darmstädter Brauerei sponserte das besondere Ereignis mit mehreren Kisten Bier.

Um 9:35 Uhr wurde erst einmal der "Kirchturmgockel" abmontiert und wird jetzt vorübergehend in der Kirche aufbewahrt.

In einer kurzen Pause erklärte Jürgen Volkwein vom ausführenden Architekturbüro Lang+Volkwein den wartenden Zuschauern die nächsten Schritte der Aktion.

Und dann war es um 10:55 Uhr endlich soweit: Langsam wurde der knapp 7 Tonnen schwere Turmhelm von den Trägerbalken abgehoben und fachmännisch im Kirchgarten auf einer eigens vorbereiteten Holzplattform abgesetzt.








So, jetzt geht es wirklich los mit der Renovierung.

Ende August wurde nun ein Baugerüst um die Kirche errichtet und auch die komplette Orgel wurde eingepackt, um die ganzen Arbeiten gut zu überstehen.







Hier möchten wir zum einen einige der existierenden "Baustellen" zeigen und zum anderen aber auch immer wieder vom Fortschritt bei den Sanierungsarbeiten berichten.

Schauen Sie also immer wieder mal vorbei...



Leider konnte mit den Renovierungsarbeiten noch nicht begonnen werden, da bei durchgeführten Gutachten grössere Schäden am Gebälk festgestellt wurden. Für Ende Oktober wird noch ein Statik-Gutachten erwartet und danach wird beraten, wie unsere Kirche saniert werden und wann es endlich losgehen kann.

Hier einige Bilder vom Gebälk (aus dem baubiologischen Gutachten):





So sieht es zur Zeit an einigen Stellen der Kirche aus: